Hautarzt in Wittlich

13 Ergebnisse

  • PD Dr. med. Sybille Pflieger-Bruss

    0.7 km Kalkturmstraße 33
    54516 Wittlich

  • Dr. Med. Anke Süß

    0.2 km Kurfürstenstr. 23A
    54516 Wittlich - Lüxem

  • PRAXIS DR. MED. RENÉ HANS PSCHIERER

    0.2 km Kurfürstenstr. 23
    54516 Wittlich - Lüxem

  • Wildt Tobias

    0.3 km Kurfürstenstr. 49
    54516 Wittlich - Lüxem

  • Aust Stefan

    0.2 km Kurfürstenstr. 7a
    54516 Wittlich - Lüxem

  • Dr. Med. Schenke Michael

    0.3 km Kurfürstenstr. 2 c
    54516 Wittlich - Lüxem

  • Bindewald Jörg Prakt. Arzt Wengerohr

    3.7 km Grabenstr. 4
    54516 Wittlich - Wengerohr

  • Dr. Med. Thomas Süß

    0.2 km Kurfürstenstr. 23a
    54516 Wittlich - Lüxem

  • PRAXIS DR. MED RUDOLF BAUER

    0.3 km Neustr. 16
    54516 Wittlich - Lüxem

  • Süß Peter Dr. Arzt Für Allg. med.

    0.2 km Kurfürstenstr. 23a
    54516 Wittlich - Lüxem

  • Dr. Med. Sartoris Jörg-Peter

    0.4 km Römerstr. 37
    54516 Wittlich - Lüxem

  • Dr. Med. Simone Badis

    0.3 km Karrstr. 40
    54516 Wittlich - Lüxem

  • Süß Peter u. Süß Thomas Dr. med.

    0.2 km Kurfürstenstr. 23a
    54516 Wittlich

Wissenswertes aus der Medizin

Schlafen Sie gut: Erholsamer Schlaf

Schlaf ist so wichtig für uns wie Nahrung. Er ist so wichtig für unsere Erholung, dass ein Mensch nach langem Schlafentzug sogar stirbt. Neben der Erholung unseres Körpers ist der Schlaf aber auch für viele weitere Vorgänge in unserem Körper verantwortlich
Zum vollständigen Artikel

Diabetes: Wie erkenne ich Diabetes?

Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, welche umgangssprachlich mit Diabetes abgekürzt wird. Eine andere häufige Bezeichnung ist die Zuckerkrankheit.  Nach Vorgabe der WHO werden zwei Typen unterschieden. Typ-2-Dibetes mellitus wird auch als Altersdiabetes bezeichnet und ist die nicht insulinabhängige Form.
Zum vollständigen Artikel

Impfungen - Welche Impfungen müssen regelmäßig wiederholt werden?

Dank der prophylaktischen Impfung konnten viele Krankheiten so gut wie ausgelöscht werden. So ist der Gebärmutterhalskrebs durch die Impfung gegen den HPV-Virus kaum noch anzutreffen. Bei der Impfung nutzt der Arzt aus, dass das Immunsystem zuerst gezielt auf den Erreger einer Krankheit ausgerichtet werden muss, um ihn effizient bekämpfen zu können.
Zum vollständigen Artikel