Kinderarzt in Krefeld

Ergebnisse 1 bis 20 von 21

  • Petra Hoepner Kinder- u. Jugendärztin

    4.8 km Moerser Landstr. 414
    47802 Krefeld

  • Viktor Schippmann

    0.4 km Uerdinger Str. 145
    47799 Krefeld - Cracau

  • Dr. med. Susanne Dalgic

    1.6 km Ostwall 70-74
    47798 Krefeld - Cracau

  • Dr. med. Johannes Birgel

    3.7 km Breslauer Str. 1
    47829 Krefeld

  • Oruz Ursula Dr. med. Kinderärztin

    1.2 km Jentgesallee 78
    47799 Krefeld - Cracau

  • Dr. Med. Stephan Deich

    3.8 km Kölner Str. 554
    47807 Krefeld - Fischeln

  • Marsan Daruk Dr. med.

    1.3 km Neue Linner Str. 77
    47799 Krefeld - Cracau

  • Kinderarzt-Praxis Papaderou Maria

    3.5 km Marienstr. 31
    47807 Krefeld - Fischeln

  • Kinderarztpraxis Leyental, Dr. Wirth & Dr. Primke

    1.2 km Leyentalstr. 78
    47799 Krefeld

  • Dr. Med. Jutta Weber

    4.4 km Augustastr. 8
    47829 Krefeld - Uerdingen

  • Ulrich Hansen

    2.5 km Buschstr. 375
    47800 Krefeld - Bockum

  • Kusatz Petra

    2.5 km Tannenstr. 48
    47798 Krefeld - Stahldorf

  • Kubina Barbara

    1.2 km Uerdinger Str. 400
    47800 Krefeld - Cracau

  • Landowski Hanna Kinderarztpraxis/Naturheilverfahren

    0.9 km Uerdinger Str. 31
    47799 Krefeld - Cracau

  • A. Hagedorn

    4.6 km Kurfürstenstr. 51-53
    47829 Krefeld - Linn

  • Dr. Med. Schulze-Oechtering, Friederike

    4.6 km Kurfürstenstr. 51-53
    47829 Krefeld - Linn

  • STROBEL, GEORG

    2.5 km Buschstr. 375
    47800 Krefeld - Bockum

  • Dr. med. Andrea Hömberg

    3.8 km Kölner Str. 554
    47807 Krefeld - Fischeln

  • DR. MED. SCHLAKE-NIENHAUS, CHRISTINE

    1.2 km Jentgesallee 78
    47799 Krefeld - Cracau



Wissenswertes aus der Medizin

Asthma bronchiale

Die Krankheit Asthma bronchiale, meist einfach nur Asthma genannt, ist eine der häufigsten Erkrankungen der Atemwege überhaupt. Oft tritt sie schon im Kindesalter auf und stellt mit einem Vorkommen von knapp 5 %
Zum vollständigen Artikel

Stärkung des Immunsystems bei ihrem Kind

Kinder verfügen nicht direkt vom Zeitpunkt der Geburt an über ein voll funktionstüchtiges Immunsystem. Nach dem Aufbrauchen der Reserven an mütterlichen Antikörpern, muss das Immunsystem des Kindes lernen und trainiert werden. Im Falle der Immunabwehr kann regelrecht von einem Gedächtnis gesprochen werden, d.h. dass die Erkrankung an einem Erreger nicht zweimal hintereinander erfolgt.
Zum vollständigen Artikel