Psychiater und Psychotherapeuten in Lahr Lahr-Mietersheim

12 Ergebnisse

  • Heger Matthias Arzt Für Psychiatrie Psychotherapie

    0.9 km Voelckerstr. 20
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Dipl.-Soz. Arb. Sabine Maienknecht

    0.7 km Kaiserstr. 44B
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Dipl.-Psych. Angelika Rees

    0.6 km Lotzbeckstr. 11
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Neeliplakal L. Dipl.-Psychologin

    1 km Friedrichstr. 5
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Herr Dipl.-Psych. Axel Spieth

    0.5 km Gutleutstr. 42
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Dipl.-Psych. Toni Walter

    0.8 km Schloßplatz 24
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Dipl.-Psych. Marianne Kaiser

    1 km Schlosserstr. 11
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Dipl.-Psych. Dieter Beutenmüller

    0.7 km Kreuzstr. 11
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Frau Dr. med. Birgit Zucker

    0.6 km Martin-Luther-Straße 7
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Uwe Kraus

    0.4 km Lotzbeckstr. 25
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Dipl.-Psych. Bernhard Ehret

    1 km Alleestr. 23
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

  • Dipl.-Psych. Ingrid Bleile

    0.5 km Lotzbeckstr. 15
    77933 Lahr - Lahr-Mietersheim

Wissenswertes aus der Medizin

Burnout

Der Begriff „Burnout“ bedeutet so viel wie „Ausbrennen“. Dabei handelt es sich um eine körperliche, emotionale und geistige Erschöpfung aufgrund beruflicher Überbelastung. Dies geht mit subjektivem Leiden, gesundheitlichen Beschwerden und einer reduzierten Arbeitsleistung einher.
Zum vollständigen Artikel

Zwangsstörungen

  Als Zwangsstörung wird der ständige, krankhafte Zwang bezeichnet, bestimmte Handlungen immer wieder auszuführen. Auch das Leiden an permanenten Gedanken, die sich wiederholt aufdrängen, kann auf diese weit verbreitete psychische Krankheit hindeuten.
Zum vollständigen Artikel

Angststörungen

Angststörungen zählen zu den häufigsten psychischen Störungen unserer Zeit. Statistisch gesehen ist im Laufe des Lebens jeder Dritte davon betroffen. Aber was genau verbirgt sich unter dem Begriff? Ist Angst im gewissen Ausmaß auch sinnvoll? Ab wann wird die Angst krankhaft?
Zum vollständigen Artikel