Psychiater und Psychotherapeuten in Itzehoe

13 Ergebnisse

  • Dr. Achim Kreutzer Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

    1.2 km Hinter dem Klosterhof 21
    25524 Itzehoe - Klosterforst

  • Vu Helen Dr. Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie

    1 km Feldschmiedekamp 4
    25524 Itzehoe


  • Heinrich Thomsen

    1.1 km Karlstr. 4
    25524 Itzehoe - Sude

  • Groth Christoph Psychotherapeutische Praxis

    1.5 km Berliner Platz 4
    25524 Itzehoe - Sude

  • Dr. Med. Klaus Gehring

    0.9 km Hanseatenplatz 1
    25524 Itzehoe - Klosterforst

  • Sylvia Schott-Ottemeyer

    1.2 km Hinter dem Klosterhof 21
    25524 Itzehoe - Klosterforst

  • SCHMIDT SEBASTIAN DR. ARZT F. NEUROLOGIE U. PSYCHIATRIE

    1 km Bahnhofstr. 18
    25524 Itzehoe - Sude

  • Herr Dipl.-Psych. Kay Dulz

    0.7 km Hanseatenplatz 1
    25524 Itzehoe - Klosterforst

  • Hellwig Bernd Dipl.-Psychologe Psychotherapeutische Praxis

    0.6 km Ostlandplatz 9 - 11
    25524 Itzehoe - Kratt

  • Langefeld A. Dipl. Psych. Psychologische Praxis

    0.7 km Schubertstr. 41
    25524 Itzehoe - Klosterforst

  • Dr. med. Ingo Rühmann

    1.2 km Viktoriastraße 8
    25524 Itzehoe

  • Michael Horstmann

    0.4 km Adolf-Rohde-Straße27
    25524 Itzehoe

Wissenswertes aus der Medizin

Burnout

Der Begriff „Burnout“ bedeutet so viel wie „Ausbrennen“. Dabei handelt es sich um eine körperliche, emotionale und geistige Erschöpfung aufgrund beruflicher Überbelastung. Dies geht mit subjektivem Leiden, gesundheitlichen Beschwerden und einer reduzierten Arbeitsleistung einher.
Zum vollständigen Artikel

Neurodermitis

Die Neurodermitis ist eine chronische Erkrankung der Haut, die ebenso wie der Heuschnupfen und das Asthma bronchiale durch eine allergische Überempfindlichkeitsreaktion bedingt ist.
Zum vollständigen Artikel

Angststörungen

Angststörungen zählen zu den häufigsten psychischen Störungen unserer Zeit. Statistisch gesehen ist im Laufe des Lebens jeder Dritte davon betroffen. Aber was genau verbirgt sich unter dem Begriff? Ist Angst im gewissen Ausmaß auch sinnvoll? Ab wann wird die Angst krankhaft?
Zum vollständigen Artikel