Arzt für Naturheilverfahren in München Bezirksteil St. Ulrich

9 Ergebnisse

  • Dr. med. Gottfried Feuchtgruber

    5.5 km Fürstenrieder Str. 62
    80686 München - Bezirksteil St. Ulrich

  • DR. MED. DR. MED. UNIV. CHRISTIAN REIFFERSCHEID

    5.6 km AGNES-BERNAUER-STR. 81
    80687 München - Bezirksteil St. Ulrich

  • Dr. med. Gerda Baunz-Gerz

    6.5 km Reutterstr. 42
    80687 München - Bezirksteil St. Ulrich

  • Dr. med. Angela Gindert

    5.5 km Fürstenrieder Str. 62
    80686 München - Bezirksteil St. Ulrich

  • Dr. med. Birgit Böhringer

    5.5 km FÜRSTENRIEDER STR. 62
    80686 München - Bezirksteil St. Ulrich

  • Dr. med. Marianne Kauzmann

    5.5 km FÜRSTENRIEDER STR. 62
    80686 München - Bezirksteil St. Ulrich

  • Dr. med. Rainer Schips

    6.5 km Reutterstr. 54
    80689 München - Bezirksteil St. Ulrich

  • Dr. med. Hans-Joachim Willerding

    5.5 km Fürstenrieder Str. 62
    80686 München - Bezirksteil St. Ulrich

  • Schmid Christoph Dr. med. Augenarzt Privatpraxis

    5.5 km Fürstenrieder Str. 90
    80686 München - Bezirksteil St. Ulrich

Wissenswertes aus der Medizin

Was tun bei Gelenkschmerzen?

Unsere Gelenke sind täglich einer großen Belastung ausgesetzt. 45 Prozent der Menschen über 50 Jahre sind davon betroffen. Aber auch Jüngere leiden bereits immer häufiger darunter. Ob Arthrose, rheumatoide Arthritis oder akuter Gichtanfall - es gibt diverse Erkrankungen, die sich mitunter mit schmerzenden Gelenken äußern. Der erste Schritt, den Sie für die Behandlung tun sollen, ist den Rat eines Arztes einzuholen.
Zum vollständigen Artikel

Bandscheibenvorfall

Der Bandscheibenvorfall ist eine Erkrankung der Wirbelsäule, genauer gesagt der Bandscheiben. Meistens führt eine Überbelastung bei Vorschädigung der Bandscheiben zu einem Bandscheibenvorfall, jedoch kann es auch ohne äußeren Anlass auftreten.
Zum vollständigen Artikel

Neurodermitis

Die Neurodermitis ist eine chronische Erkrankung der Haut, die ebenso wie der Heuschnupfen und das Asthma bronchiale durch eine allergische Überempfindlichkeitsreaktion bedingt ist.
Zum vollständigen Artikel