Arzt für Naturheilverfahren in Hattingen Baak

1 Ergebnis

  • Elmar Schmitz

    1 km Im Bruchfeld 15
    45525 Hattingen - Baak

  • Weitere Ergebnisse nach Entfernung


  • Thomas Schlüter

    0.3 km Moltkestr. 4
    45525 Hattingen - Rauendahl

  • Dr. Med. Jürgen Bachmann Facharzt Für Orthopädie

    0.7 km August-Bebel-Str. 8-10
    45525 Hattingen - Rauendahl

  • DR. MED. PETER PLATZEK

    0.8 km Bredenscheider Str. 54
    45525 Hattingen - Mitte

  • Jörg Thieme

    0.9 km Reschop-Carré 3
    45525 Hattingen

  • Hoppe-Roos Ina Dr. med. Fachärztin F. Allg. med.,naturheilverfahren

    2.2 km Hauptstr. 35
    45527 Hattingen - Blankenstein

  • Dr. med. Hildegard Korth

    2.3 km Im Vogelsang 5-11
    45527 Hattingen - Blankenstein

  • Mohammad Halim Karim

    3.4 km Dr.-C.-Otto-Str. 2
    44879 Bochum - Linden

  • Praxis für Allgemeinmedizin und Naturheilkunde Miryam-Aurelia Kramer

    3.5 km Hattinger Str. 804-806
    44879 Bochum - Linden

  • Aycin Köklü

    3.5 km Hattinger Str. 777
    44879 Bochum - Linden

Wissenswertes aus der Medizin

Gastritis (Magenschleimhautentzündung)

  Die Magenschleimhautentzündung, im medizinischen Fachjargon auch "Gastritis" genannt, ist eine akut oder chronisch verlaufende Entzündung der Magenschleimhaut (Tunica mucosa gastrica).
Zum vollständigen Artikel

Zystennieren

Wenn in der Niere ein von Flüssigkeit gefüllter Hohlraum auftritt, nennt man dies Nierenzysten. Oft kommt es vor, dass solche Zysten einzeln an einer der beiden Nieren auftreten. Solche einzelnen Zysten bereiten in den meisten Fällen kaum Beschwerden und sind gesundheitlich harmlos. Treten jedoch zahlreiche Zysten an einer oder sogar an beiden Nieren auf, nennt man dies Zystennieren. Diese führen in den meisten Fällen früher oder später zu einem Nierenversagen.
Zum vollständigen Artikel

Zwölffingerdarmgeschwür (Ulcus duodeni)

  Das Zwölffingerdarmgeschwür, in der medizinischen Terminologie auch Ulcus duodeni genannt, bezeichnet einen Defekt der Schleimhaut des Duodenum (erster Darmabschnitt am „Ausgang“ des Magens) in Form eines Geschwürs.
Zum vollständigen Artikel