Hautarzt in Neuwied Niederbieber

1 Ergebnis

  • Allgemeinmedizinische Praxis Djatschuk

    2.1 km Wiedbachstr. 60 B
    56567 Neuwied - Niederbieber

Weitere Ergebnisse nach Entfernung


  • Dr. med. Christa Kemmler

    0.6 km Im Hessel 4
    56564 Neuwied - Heddesdorfer Berg

  • Barbara Greeven Fachärztin F. Allgemeinmedizin

    0.6 km Im Hessel 4
    56564 Neuwied - Heddesdorfer Berg

  • Matheja Walter

    0.6 km Im Hessel 4
    56564 Neuwied - Heddesdorfer Berg

  • Tobias Seidler Facharzt Für Allgemeinmedizin

    1.1 km Dierdorfer Straße 115
    56564 Neuwied - Raiffeisenring

  • Abts Markus

    1.2 km Heddesdorfer Str. 13
    56564 Neuwied

  • Josef Thomas Brol

    1.2 km Heddesdorfer Str. 13
    56564 Neuwied

  • PD Dr. med. habil. Thomas Jansen

    1.3 km Heddesdorfer Straße 20-22
    56564 Neuwied

  • Kunz r. Dr. med. Hautarzt Allergologie

    1.3 km Heddesdorfer Str. 20-22
    56564 Neuwied - Heddesdorfer Berg

  • Konsek Eligius

    1.3 km Ringmarkt 9
    56564 Neuwied - Raiffeisenring

Wissenswertes aus der Medizin

Arteriosklerose – gefährliche Verkalkungen

Arteriosklerose ist eine der am häufigsten verbreiteten Vorerkrankung, welche weitreichende Folgen haben kann, sofern unbehandelt. Ab dem Jugendalter entstehen nämlich bei jeder Person die ersten degenerativen Veränderungen auf der Innenseite der 3-Schichten Gefäßwand (in der sogenannten Intima).
Zum vollständigen Artikel

Zystennieren

Wenn in der Niere ein von Flüssigkeit gefüllter Hohlraum auftritt, nennt man dies Nierenzysten. Oft kommt es vor, dass solche Zysten einzeln an einer der beiden Nieren auftreten. Solche einzelnen Zysten bereiten in den meisten Fällen kaum Beschwerden und sind gesundheitlich harmlos. Treten jedoch zahlreiche Zysten an einer oder sogar an beiden Nieren auf, nennt man dies Zystennieren. Diese führen in den meisten Fällen früher oder später zu einem Nierenversagen.
Zum vollständigen Artikel

Zähneknirschen

Vielleicht haben Sie auch schon mal vom Zahnknirschen gehört oder Sie sind selbst betroffen? Häufig merken es die Leute erst, wenn die Kaumuskeln, das Kiefergelenk oder der Kauapparat anfangen zu schmerzen.
Zum vollständigen Artikel