Arzt

Ergebnisse 1 bis 20 von 1468

  • Praxis Julia Gründler und Doctor-medic Liana-Carmen Höll


    Kooperation mit
    Kooperationspartner
    Im Bützen 3
    35633 Lahnau - Waldgirmes

  • Dr. med. Claudia Grandel - Fachärztin für Innere Medizin


    Kooperation mit
    Kooperationspartner
    In den Gärten 53
    35398 Gießen - Lützellinden


  • Schaefer Iris Prakt. Ärztin

    Schubertstr. 36
    35625 Hüttenberg - HÖRNSHEIM

  • Verena Trunk Praktische Ärztin

    Wilhelmstr. 6
    35781 Weilburg

  • Hinderer Barbara-Katrin Prakt. Ärztin

    95
    Turmstr. 24
    35578 Wetzlar - Niedergirmes


  • Brigitte Boss Ärztin für Allgemeinmedizin

    Bortshäuser Str. 10
    35085 Ebsdorfergrund - Hof Capelle

  • Freitag Ulrich Dr. med. Arzt

    77
    Bortshäuser Str. 10
    35085 Ebsdorfergrund - Hof Capelle

  • Eberle Martin Arzt

    100
    Auweg 15
    35216 Biedenkopf

  • GILGEN PETER PRAKT. ARZT

    92
    Konrad-Adenauer-Str. 17
    35305 Grünberg

  • De Boor Julia Prakt. Ärztin Naturheilverfahren

    96
    Weidenstr. 19
    35466 Rabenau - Hofgut Appenborn



  • Heßler-Klee Martina Dr. Ärztin Für Kinderheilkunde

    86
    Bahnhofstr. 128
    35325 Mücke - Königsaasen

  • Fritz m. Dr. med. Arzt Für Allgemeinmedizin U. Prakt. Arzt

    98
    Goethestr. 8A
    35435 Wettenberg - Wißmar

  • Winter Hartmut Arzt Für Allgemeinmedizin

    99
    Bahnhofstr. 21
    35037 Marburg

  • Lell Barbara Ärztin F. Psychatrie U. Psychotherapie

    100
    Güllgasse 11
    35578 Wetzlar - Niedergirmes




Wissenswertes aus der Medizin

Zöliakie

Die Zöliakie, auch Glutensensitive Enteropathie oder einheimische Sprue genannt, ist eine Erkrankung, die durch eine Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß (sog. Gluten) von Getreide ausgelöst wird.
Zum vollständigen Artikel

Bänderriss im Knie

Das Kniegelenk wird durch verschiedene Bänder stabilisiert. Werden diese Bänder stark überdehnt, können sie teilweise oder komplett reißen.
Zum vollständigen Artikel

Erste Hilfe – was ist zu tun?

Die erste Hilfe ist der wichtigste Schritt beim Eintreten eines Notfalls. Dennoch gilt als oberste Maxime: Keine Panik. Überlegtes Handeln ist gefragt. In der heutigen, technologischen Zeit ist meist ein Mobiltelefon parat, um sofort Hilfe holen zu können. Das geschulte Personal der Notrufzentrale erfasst standardisiert die nötigen Daten, um schnellstmöglich die Fachkräfte zum Einsatzort leiten zu können.
Zum vollständigen Artikel