Top 10 der gesündesten Lebensmittel

Schnelles Lebenstempo, Stress, wenig Zeit um sich etwas leckeres und gesundes zu gönnen – das alles ist nicht gerade förderlich für die Gesundheit. Dabei entdecken die Wissenschaftler immer mehr Vorteile von bisher wenig aber auch von altbekannten und oft verachteten Lebensmitteln. Welche sind es und was bewirken sie in unserem Körper?

Die einfachen Zutaten für Ihre gesunde Ernährung:

Broccoli: Dieses Gemüse ist nicht nur schmackhaft sondern auch sehr gesund. Darin sind Stoffe enthalten, die nicht nur Krebs verhindern, sondern auch bei der Bekämpfung des schon bestehenden Krebses helfen sollen. Außerdem sind die in Broccoli enthaltenen Substanzen hilfreich bei Arthritis und Vorbeugung der Alzheimer-Krankheit.

Hanfsaat: enthält Vitamin E, Antioxidantien und diverse Vitamine aus der B-Gruppe. Vor allem ist es reich an dem B2-Vitamin, das unter anderem wichtig für die Augen ist. Ein Mangel an diesem Vitamin kann möglicherweise begünstigend bei der Entwicklung des grauen Stars sein.

Chiasamen: sind in unserer Esskultur bisher wenig bekannt. Sie enthalten verhältnismäßig große Mengen am Eiweiß, Eisen und Calcium und haben außerdem ein besonders gutes Omega-6-Omega-3-Verhältnis, sind hilfreich bei der Verdauungsregulierung und der Linderung des Sodbrennens.

Löwenzahn: trotz des Verrufs als Unkraut ist Löwenzahn besonders reich an Bitterstoffen, die die Verdauung fördern, Blähungen lindern, entschlackend und entgiftend wirken. Bei Harnwegbeschwerden hilft ein Löwenzahntee. Außerdem wird momentan vermehrt an seiner krebsbekämpfenden Wirkung geforscht.

Kokosnuss: vielseitig einsetzbar in Form von Kokosöl oder Kokosmilch. Durch die schwächende Wirkung auf Bakterien wirken Kokosnussprodukte lindernd oder gar vorbeugend bei Infektionskrankheiten. Eine positive Wirkung wird auch in Bezug auf die Alzheimer-Krankheit untersucht.

Brennnessel: wie Löwenzahn stark unterschätzt. Dabei reich an Eisen, Flavonoiden, Magnesium, Calcium, Silizium, Vitaminen A und E. Hilft bei Arthrose, Prostata- und Blasenbeschwerden.

Quinoa: besonders gut ausbalanciertes Aminosäurenhaushalt. Vorbeugende Wirkung bei allergischen Prozessen, gegen Metastasierung von Krebs und cholesterinsenkend. Trägt zur Herstellung von Serotonin.

Chlorella-Alge: durch den außergewöhnlich hohen Chlorophyllgehalt wirkt die Alge Leber schützend, da es am Abbau der Toxine beteiligt ist. Absorbiert Gerüche und ist deswegen auch beim Mundgeruch zu empfehlen.

Sprossen: enthalten die geballte Kraft der pflanzlichen Wirkstoffe. Viele Vitaminen und Mineralien, die Sie gesund und munter halten.

Nüsse: reich an ungesättigten Fettsäuren, B-Vitaminen und Eiweiß haben Nüsse eine besonders wohltuende Wirkung auf das Nervensystem, fördern die Konzentration und verhindern die Herz-Kreislauf-Erkrankungen.