Ärzte in Pritzwalk

18 Ergebnisse

  • Dr. med. Hartmut F. Seibert Arzt für Allgemeinmedizin

    0.6 km Lindenstr. 33
    16928 Pritzwalk

  • Dr. med. Marina Kopp (Hausarzt)

    0.4 km
    55
    Doerfelstr. 21
    16928 Pritzwalk


  • Sibylle Reinsch

    0.3 km
    32
    Perleberger Str. 2
    16928 Pritzwalk

  • DIPL.-MED. IRMHILD KRÜGER

    0.6 km Bergstr. 19
    16928 Pritzwalk

  • JEDRYSIAK VOLKER KIEFERORTHOPÄDE

    0.6 km Schillerstr. 24
    16928 Pritzwalk

  • Körber Ilse Dipl. med. Zahnärztin

    0.6 km
    96
    Kietz 14
    16928 Pritzwalk

  • Dr. med. dent. Astrid Rose

    0.5 km
    88
    Hagenstr. 26
    16928 Pritzwalk

  • Dipl.-Med. Oliver Körnig

    0.2 km
    87
    Marktstr. 19
    16928 Pritzwalk

  • Dr. Med. Markus Herms Facharzt Für Innere Medizin

    0.4 km
    70
    Putlitzer Str. 12
    16928 Pritzwalk

  • Dr. Med. Torsten Ast

    0.3 km
    79
    Perleberger Str. 2
    16928 Pritzwalk

  • Dr. Med. Annette Ehlert

    0.3 km
    100
    Perleberger Str. 2
    16928 Pritzwalk

  • Dr. Med. Erik Altenburg

    0.4 km Perleberger Str. 2
    16928 Pritzwalk

  • Dr. Doris Philipp

    0.4 km Aufbaustr. 13
    16928 Pritzwalk

  • Sabine Harwig

    0.1 km Marktstr. 1
    16928 Pritzwalk

  • Dr. Med. Michael Sinner

    0.6 km Lindenstr. 33
    16928 Pritzwalk

  • Dr. Med. Margrit Weigt

    0.4 km Bahnhofstr. 10
    16928 Pritzwalk

  • Dipl.-Med. Karin Rogge

    0.6 km Lindenstr. 5
    16928 Pritzwalk


Wissenswertes aus der Medizin

Gürtelrose

Die Gürtelrose ist eine Erkrankung, die durch Viren hervorgerufen wird. Schon in der Kindheit macht dieser Varicella-zoster Virus einem das Leben schwer, indem er Windpocken auslöst.
Zum vollständigen Artikel

Adipositas und Esssucht

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gilt bei einem BMI ab 30 eine Adipositas ersten Grades, bei einem BMI ab 35 eine Adipositas zweiten Grades und bei einem BMI ab 40 eine extreme Adipositas bzw. eine Adipositas dritten Grades.
Zum vollständigen Artikel

Warum uns Lärm krank macht

Rund um die Uhr fangen unsere Ohren alle Geräusche aus unserer Umwelt auf: vorbeifahrende Autos, Hupen, Handwerkerarbeiten im Nachbarhaus und die schreienden Kleinkinder der Übermieter. Unser Gehör arbeitet ständig und ohne Pausen. Doch ab wann kann man von Lärm sprechen?
Zum vollständigen Artikel