Ärzte in Parkstetten

3 Ergebnisse

  • DR. MED. FRANZ XAVER MAIER

    0.4 km Am Rathausplatz 9
    94365 Parkstetten - Oberparkstetten

  • Dr. Med. Karl Schreiber

    0.4 km Am Rathausplatz 9
    94365 Parkstetten - Oberparkstetten

  • Dr. med. dent. Florian Herpich

    0.3 km Straubinger Str. 59
    94365 Parkstetten - Oberparkstetten

Weitere Ergebnisse nach Entfernung


  • Christian Ernst Facharzt für Anästhesiologie

    2.6 km Windberger Str. 93
    94315 Straubing - Unterzeitldorn

  • Dr. med. dent. Manfred Schicker

    3 km Krummauer Str. 4
    94315 Straubing - Straubing-Ost

  • Dr. med. Hermann Ostermeier

    3.2 km Schlesische Straße 78
    94315 Straubing - Straubing-Ost

  • Dr. Med. Klaudius Czech

    3.4 km St.-Elisabeth-Str. 23
    94315 Straubing

  • Marilena Ernstberger

    3.4 km St.-Elisabeth-Str. 23
    94315 Straubing

  • Priv.-Doz. Dr. Med. Rainer Keerl

    3.4 km St.-Elisabeth-Str. 23
    94315 Straubing

  • GRUBER ERWIN DR. ORTHOPÄDE

    3.4 km St.-Elisabeth-Str. 23
    94315 Straubing

Wissenswertes aus der Medizin

Arteriosklerose – gefährliche Verkalkungen

Arteriosklerose ist eine der am häufigsten verbreiteten Vorerkrankung, welche weitreichende Folgen haben kann, sofern unbehandelt. Ab dem Jugendalter entstehen nämlich bei jeder Person die ersten degenerativen Veränderungen auf der Innenseite der 3-Schichten Gefäßwand (in der sogenannten Intima).
Zum vollständigen Artikel

Spurenelemente

Als Spurenelemente oder auch Mikroelemente bezeichnet man diejenigen Mineralstoffe, die für den menschlichen Körper in sehr geringen Mengen (also nur in Spuren) essentiell sind. Bei besonders geringen Konzentrationen wird gelegentlich auch von Ultra-Spurenelementen gesprochen. Spurenelemente sind beispielsweise Bestandteil von Enzymen und werden für lebensnotwendige Prozesse wie die Blutbildung benötigt.
Zum vollständigen Artikel

Therapie und Alltag mit Diabetes

Diabetes mellitus ist eine der häufigsten Krankheiten in Deutschland. Schätzungen zufolge sind etwa 10 Millionen Deutsche betroffen. Die Patienten haben ein Problem im Haushalt von Insulin, dem Hormon, das den Blutzucker in die Körperzellen einschleust. Dadurch kommt es zu einem über die Normwerte (80-120 mg/dl Blut) erhöhten Blutzuckerspiegel.
Zum vollständigen Artikel