Ärzte in Walldürn

13 Ergebnisse

  • Dr. Med. Ulrike Wilhelm Praktische Ärztin

    8.2 km Rinschheimer Str. 2
    74731 Walldürn - Altheim

  • Dr. Med. Walter Löwe

    0.7 km Miltenberger Str. 13
    74731 Walldürn

  • Michael Stumpf

    0.6 km Buchener Str. 6
    74731 Walldürn

  • Zahnarzt Alfons Koch

    1.1 km Dr.-H.-Köhler-Str. 27
    74731 Walldürn

  • Dipl.-Med. Michael Haberbeck

    0.2 km HAUPTSTR. 10
    74731 Walldürn

  • DR. MED. RAINER SWOBODA

    0.6 km DR.-TRAUTMANN-STR. 12
    74731 Walldürn

  • Ngoc Khanh Huynh

    0.6 km Miltenberger Str. 11
    74731 Walldürn

  • Oliver Hopf

    6.9 km Hornbacher Landstr. 19
    74731 Walldürn - Rippberg

  • Frank Galm

    0.7 km Miltenberger Str. 11
    74731 Walldürn

  • Dr. med. dent. Ulrich Ritzka

    0.6 km DR.-HEINRICH-KÖHLER-STR. 2
    74731 Walldürn

  • Dr. Med. Rudolf Trabold

    0.6 km Miltenberger Str. 11
    74731 Walldürn

  • Hofmann K. Dr.

    8.2 km Rinschheimer Str. 2
    74731 Walldürn - ALTHEIM

  • Dr. med. Ute Afheldt-Löwe

    0.3 km Hauptstr. 23
    74731 Walldürn

Wissenswertes aus der Medizin

Stärkung des Immunsystems

Gerade in der kalten Jahreszeit nehmen Erkrankungen deutlich zu. Daher ist ein gut aufgebautes und gestärktes Immunsystem in dieser Zeit besonders wichtig. Das Immunsystem eines Menschen bezeichnet das körpereigene Abwehrsystem gegenüber fremder Substanzen oder Lebewesen. Es bietet Schutz gegen Krankheiten.
Zum vollständigen Artikel

Ernährung: Tipps und Tricks gesund durch den Winter

Im Winter wird das Immunsystem häufiger als sonst auf die Probe gestellt. Dabei sind Erkältungskrankheiten wie Husten, Schnupfen und Heiserkeit das häufigste Problem. Um dies zu Umgehen hilft eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung. Essen Sie frisches Obst und Gemüse, denn beides liefert Vitamine, Mineralstoffe und Vitalstoffe, die unser Immunsystem stärken.
Zum vollständigen Artikel

Harninkontinenz (Blasenschwäche)

Harninkontinenz ist trotz unserer sehr offenen Gesellschaft immer noch ein stark tabuisiertes Thema. Die Betroffenen schämen sich dafür oft so sehr, dass sie lieber auf Unternehmungen mit Freunden oder ihre Hobbys verzichten
Zum vollständigen Artikel