Ärzte in Naila

18 Ergebnisse

  • Birgitt Lucas Praktische Ärztin

    0.1 km Weststr. 9
    95119 Naila

  • Dr. med. Andrea Schürmann

    0.7 km Amselweg 11
    95119 Naila

  • Dr. med. Klaus Uwe Hagen

    0.1 km Anger 10
    95119 Naila

  • Praxis Für Kinderheilkunde Dr. med. Wilken

    0.7 km Amselweg 11
    95119 Naila

  • Voit Helmut Dr. med. Allg. arzt

    0.1 km Weststr. 9
    95119 Naila

  • Doris Gunsenheimer-Leopoldseder

    0 km Marktplatz 16
    95119 Naila

  • Dr. med. Monika Aumer-Hauke

    0.7 km Amselweg 11
    95119 Naila

  • Priv. Doz. Dr. med. Wolfgang Müller

    0.7 km Amselweg 11
    95119 Naila

  • Mudr. Helena Maresová

    0.4 km Frankenwaldstr. 1
    95119 Naila

  • Vogel Peter Facharzt F. Allg. U. Sportmedizin

    0.2 km Hofer Str. 7
    95119 Naila

  • Dr. med. Alexander Zuber

    0.2 km Kronacher Str. 33
    95119 Naila

  • Dr. med. Ute Henkel

    0.1 km Marktplatz 2
    95119 Naila

  • Tip Dr./Univ. istanbul Punar Ünver

    3.4 km Frankenwaldstr. 4
    95119 Naila

  • Mareen Soganci

    0.4 km Frankenwaldstr. 18
    95119 Naila

  • Peter Ertl

    1.1 km Hofer Str. 45-49
    95119 Naila

  • Trillsch Steffi Dr. med. Zahnarztpraxis

    0.2 km Hofer Str. 7
    95119 Naila

  • DR. MED. JOACHIM WILBERG

    0.4 km MARTINSBERGER STR. 8
    95119 Naila

  • Dipl.-Sozialpäd.(Fh) Heidi Turowski

    0.5 km Philipp-Heckel-Str. 7
    95119 Naila


Wissenswertes aus der Medizin

Verstopfung - Obstipation

Die Häufigkeit der Darmentleerung ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Als Orientierung gilt ein Minimum von drei Darmentleerungen pro Woche. Wenn der Darm über drei Monate oder mehr
Zum vollständigen Artikel

Adipositas und Esssucht

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gilt bei einem BMI ab 30 eine Adipositas ersten Grades, bei einem BMI ab 35 eine Adipositas zweiten Grades und bei einem BMI ab 40 eine extreme Adipositas bzw. eine Adipositas dritten Grades.
Zum vollständigen Artikel

Nagelpilz – ein unangenehmer Wegbegleiter

Nagelpilz ist nicht nur unschön, sondern auch wenig angenehm. Oft haben die Betroffenen sehr lange Ärger mit dieser Krankheit, aber sie lässt sich behandeln.
Zum vollständigen Artikel